Freitag, 6. Dezember 2019
AQUALAND´S HOME
Ticker powered by SteGaSoft

Kalender

Dezember 2019
M D M D F S S
« Feb    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Seiten

Kategorien


Links


Wetter

6. Dezember 2019, 23:40
Stark bewölkt
6°C
Gefühlte Temperatur: 3°C
Aktueller Luftdruck: 1000 mb
Wind: 3 m/s SSW
Sonnenaufgang: 08:18
Sonnenuntergang: 16:16
Mehr...
 

Unterwasser Fotografie

von Stephan - [Admin]


Wie kommt man nun zur Fotografie unter Wasser ?

Ich muss dazu sagen das ich eigentlich immer eine Camera besessen habe, aber die Fotografie über Wasser nie extrem betrieben habe.
Ich denke mal es gibt zwei Gründe dafür das man damit anfängt: erstens braucht man mit der Zeit und der Anzahl der Tauchgänge eine neue herausforderung während des Tauchens und zweitens ist es doch interessant vielen Menschen zu zeigen was man dort schon alles gesehen hat und wie wunderbar die Unterwasserwelt wirklich ist. Denn es gibt doch nichts schöneres, als ein gutes Gefühl mit jemandem zu teilen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten wie ich an Unterwasser Fotos gelange. Die wohl preiswerteste Lösung sind so genannte Einweg Cameras. Geeignet sind sie eigentlich nur für Schnorchler das sie über keinen Blitz verfügen und auch nur in geringer Wassertiefe dicht sind.
Die zweite Möglichkeit sind wasserdichte Taschen oder Beutel in welche man vorhandene Kleinbildcameras hinein steckt, allerdings ist die Handhabung der Camera im Beutel kompliziert und sie sind mangels Druckbeständigkeit auch nur in geringer Wassertiefe einsetzbar.
Die Digital Fotografie möchte ich noch etwas verschieben das sie erst seit kurzem für die Unterwasser Fotografie zur Verfügung steht.
Die nächste Möglichkeit waren Cameras die für die Fotografie unter Wasser entwickelt und gebaut worden sind.

Etwa die Modelle:

MX 10

Motormarine II

Nikonos V

Sowohl die MX 10 als auch die Motormarine II hatte ich in meinem Besitz und beide habe mir als Anfänger der Unterwasser Fotografie meine Grenzen gezeigt. Trotzdem konnte ich mit beiden Cameras einige schöne Fotos machen. Es gab für alle Cameras Objektive (Weitwinkel und Makro) die sich per Bajonett Verschluss aufstecken ließen. Da man diesen Wechsel auch unter Wasser vornehmen konnte, ergaben sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Für die Motormarine II und die Nikonos V benötigte man einen Zusätzlichen externen Blitz den man an einer Schiene seitlich befestigen konnte.
Die Cameras sind hier in der Reihenfolge ihrer Anschaffungspreise und Qualitäten aufgelistet. Das heißt die MX 10 war etwas für Anfänger und die Nikonos V etwas für den Profi.

Die nächste Steigerung hieß dann die Spiegelreflex Camera die wir über Wasser so gerne mochten in ein extra für das entsprechende Modell angefertigtes wasserdichtes Gehäuse zu verpacken, mit einem externen Blitz zu versehen und ab ging es.
Die Vorteile waren klar, man konnte nahezu alle Objektive einsetzen die man über Wasser schon gebrauchte. Der Nachteil, man brauchte für verschiedene Objektive auch verschiedene Ports (Scheiben vorm Objektiv) und das trieb die Kosten natürlich enorm in die Höhe.
Noch ein Nachteil war, wie ich meine, dass die Größe der Camera inclusive Blitz natürlich immer größer und damit auch immer unhandlicher wurde. Da war die eher kleine MX 10 schon deutlich einfacher zu handhaben. Man konnte sie halt auch einfach mal so mitnehmen.

Ich habe seinerzeit eine Canon EOS 500 in einem Ikelite Gehäuse mit externem Blitzgerät benutzt.

Wie gesagt, die Bilder sind super gut geworden. Aber alleine der zusätzliche Koffer schlägt im Bereich Übergepäck mächtig zu Buche und das Gerödel was man dann bei jedem Tauchgang mit sich herumschleppt ist einfach zuviel. Ich denke mal diese Technik sollte Profis und denen die meinen das sie welche sind vorbehalten bleiben.

Die Digital Fotografie revolutionierte auch die Unterwasser Fotografie. Schnell haben die namhaften Hersteller den Markt für sich entdeckt und für ihre aktuellen Modelle wasserdichte Kunstoffgehäuse angeboten die bis zu 50 m Tiefe wasserdicht sind und es dem Taucher ermöglichen alle Bedienungen einfach von außen vorzunehmen. Dabei sind sie teilweise sogar so geschickt vorgegangen das man diese auch mit dicken Handschuhen, also auch in heimischen Gewässern bedienen kann.
Der Vorteil der digitalen Fotografie liegt auf der Hand, die Speichermedien die Heute für die Geräte erhältlich sind, ermöglichen uns einen gesamten Urlaub auf einem Chip zu speichern. Man kann viele Fotos vom gleichen Motiv machen und wählt nachher an Land oder besser noch zuhause am Monitor das beste Foto aus. Da die meisten Cameras heute über 4 Megapixel Auflösung mitbringen ist auch eine Vergrößerung bis auf DIN A 4 ohne Qualitätseinbußen möglich.

Auch ich konnte schon alleine wegen der Größe und Leistung dieser Geräte nicht widerstehen und fotografiere heute mit einer Canon Ixy 400 Digital im Original Gehäuse von Canon. Als Speicherchip stehen mir je eine Sandisk 512 MB Ultra II und eine Sandisk 1 GB Ultra II Speicherkarte zur Verfügung so das ich auch bei voller Auflösung ca. 650 Fotos mit nach Hause nehmen kann.

Die Camera ist übrigends baugleich mit der Ixus 400 die unter dem Namen auf dem Deutschen Markt erhältlich war.

…und das benötigte Unterwasser Gehäuse von Canon WP-DC 800

Dieses transparente Gehäuse aus Polykarbonat mit einem Objektivfenster aus vergütetem Glas wiegt nicht viel, so das man nicht noch mehr Gewicht mit sich herumschleppen muss. Durch seine kompakte Grösse und da die Kamera ziemlich neutral austariert ist, ist das Handling unter Wasser sehr einfach.

Es ist wasserdicht bis zu einer Tiefe von 40m und hat eine abnehmare Streuscheibe vor dem Blitz, die bei Nahaufnahmen die unschönen Reflektionen der Schwebeteilchen unterdrückt.

Die Qualität der Bilder ist in der Schärfe nicht mit der Spiegelreflex Camera zu vergleichen aber wenn man bedenkt wie viel Geld ich spare weil ich nun die Bilder nicht alle als Dia oder auf Papier entwickeln lassen muss, ist das schon enorm.

Für mich ist es eine günstige Art meinem Hobby nach zu gehen und da mittlerweile bald jeder eine Digital Camera besitzt durchaus auch für jeden anderen zu empfehlen. Sogar zum Schnorcheln eignet sich so etwas hervorragend.

So genug geschrieben. Hier nun eine kleine Auswahl meiner Unterwasser Bilder:

Die Bilder zum vergrössern bitte anklicken





Die Bilder zum vergrössern bitte anklicken

Startseite | zurück nach Oben

Posted in 003 - Unterwasserfotografie | Kommentare deaktiviert für Unterwasser Fotografie